Brautdiademe

Brautdiademe (Brautkränze) unter Glaskuppel, 19./20. Jh.

Andenken an die grüne und goldene Hochzeit

Es ist nicht mehr festzustellen, welche Braute diese Kränze getragen haben. Es könnte jemand aus der Familie Suermann oder West sein.

Auf einem runden geschwärzten Holzteller, Durchmesser 21 cm, mit drei Füßen ruht eine Glaskuppel von ca. 16 cm Höhe. Auf einem Seidenarrangement liegen ein grüner Myrthenstrauß mit einigen weißen Blütchen sowie ein aus Metall vergoldetes Diadem mit Myrthenblättern und Blümchen. Das mittig aufgesteckte Sträußchen wurde von Ehemännern getragen.

trennlinie