• Drucken

Bezeichnung: Oellampenuhr, Original-Glas zwischen zwei Bügeln
Material: Zinn, Glas
Höhe: ca. 340 mm,
Durchmesser ca. 130 mm

Brennflüssigkeit: Öl, vielleicht auch Petroleum griech. Petros= Stein, lat.oleum= Öl,
Herkunft: Westfalen, erworben in Füchtorf 14. April 2014
Zustand: gut, intakt, Guss- und Gebrauchsspuren

Aus einem runden Teller Ø ca. 12,7 cm mit zwei Ringen entwickelt sich ein runder Schaft, der mit bauchigen dekorativen Elementen die Wanne mit dem Deckel trägt.
Die Wanne hat einen Schnabel mit Öffnung für den Docht. der in der mit dem Leuchtmittel gefüllten Wanne schwimmt. An der Wanne befindet sich der Haltegriff mit Daumenauflage.
Der Glasbehälter wird von zwei Bügeln gehalten. Ein Bügel trägt die Ziffern von oben nach unten V, VI, VII, VIII, IX, X, XI, XII. I. II. III. IV. V. VI. Am zweiten Bügel befinden sich 3 Markenzeichen, die noch der Identifizierung bedürfen.