Ein Diadem für die Königin der Kolpingsfamilie Ahlen

Diadem Kolping

"Wenn ich als Schützen-König als äußeres Zeichen meiner Würde die traditionsreiche Königskette der Kolpingsfamilie Ahlen von 1922 trage, dann soll auch meine Königin, Maria Cramer, und die nachfolgenden Königinnen mit einem äußeren Zeichen, einem Diadem, geschmückt werden." So die Worte von Paul Eustergerling, König im Jahre 1987. Sprach's und sezte seine Worte in die Tat um.

Paul Eustergerling, von Beruf Zimmermann, und seit 19?? Mitglied der Kolpingsfamilie Ahlen, stiftete ein echtsilbernes Diadem, das von Gold Fischer gefertigt wurde. Unter der zentralen Krone des Diadems befindet sich aus Silberdraht ein Dreieck, das an einen Dachstuhl erinnert, das Zunftzeichen der Zimmerer. In der Spitze des Dachstuhls ist ein kleines bewegliches, dreieckiges Silberplättchen befestigt mit der Gravur auf der Vorderseite: 1988 gestiftet Paul Eustergerling

Auf der Rückseite ist der Meisterstempel von Gold Fischer und der Silberstempel 925 punziert.